Wie Programmiere ich iOS Apps?

programmieren

In diesem Beitrag möchte ich euch kurz und knapp die Basics zur iOS-Entwicklung näher bringen und euch vermitteln. Welche Programmiersprachen ihr können müsst, welchen PC ihr braucht und welche Tools benötigt werden.

INHALT
    Add a header to begin generating the table of contents

    Welche Programmiersprache brauche ich zur iOS App Entwicklung?

    Seit einigen Jahren ist die dominante Programmiersprache in der Entwicklung von iOS Apps Swift. Swift ist eine von Apple erstmalig im September 2014 veröffentlichte multiparadigmatische Sprache die aktuell in Version 5.0 (Stand Dezember 2019) zur Verfügung steht. Sie wurde entwickelt damit laut Apple „Entwickler mehr Freiheiten haben als je zuvor“ und soll eine „robuste und intuitive Programmiersprache […] zum Entwickeln von Apps für iOS, Mac, Apple TV und Apple Watch“ darstellen. Falls du noch keine Kenntnisse in Swift hast, lies dir am besten meinen Beitrag über die besten Wege Swift zu lernen durch(zum Beitrag). Alternativ zu Swift kannst du iOS Apps auch in Objective-C programmieren. Hier solltest du aber darauf achten, das viele neuere Erweiterungen nur Swift unterstützen.

    Brauche ich einen Mac um iOS Apps zu entwickeln?

    Wer Apps für Apples Appstore entwickeln möchte kommt leider nicht drum herum sich einen Mac zuzulegen. Dies liegt daran, dass zum Entwickeln von Apps die von Apple zur Verfügung gestellte integrierte Entwicklungsumgebung Xcode genutzt werden muss und diese nur auf macOS zur Verfügung steht. Wer keinen Mac hat steht damit vor der Entscheidung, ob er genug Vertrauen in den Erfolg seiner App hat, dass diese eine Investition in einen iMac oder MacBook rechtfertigt. Fall ihr keinen Mac besitzt habe ich hier einen Beitrag darüber verfasst, welche Macs sich am besten für Einsteiger zum Programmieren eignen(zum Beitrag). Habt ihr bereits einen Mac, könnt ihr quasi direkt loslegen.

    Welche Tools brauche ich zur iOS App Entwicklung?

    Wie bereits erwähnt wird die hauseigene Apple integrierte Entwicklungsumgebung Xcode benötigt. Diese finde ihr kostenlos im Appstore und ihr könnt sie einfach per Mausklick installieren. Worauf ihr achten solltet ist, dass ihr ausreichend Speicher auf eurem Mac zur Verfügung habt. Xcode selbst ist zwar nur ca. 8 GB groß, fangt ihr aber erstmal an zu programmieren kommen schnell zusätzliche Dateien im mittlerem zweistelligen GB-Bereich zusammen. Wenn ihr mit der Installation von Xcode fertig seid, könnt ihr direkt anfangen eure App Idee umzusetzen.

    Xcode-Screenshot
    Apples IDE Xcode

    Wozu brauche ich einen Apple Developer Account?

    Einen Apple Developer Account werdet ihr spätestens dann brauchen, wenn ihr eure fertige App im Appstore veröffentlichen wollt. Ihr bekommt den Account durch die Teilnahme am Apple Developer Program, welches 99$ im Jahr kostet. Neben Möglichkeit Apps im Appstore zu veröffentlichen, bekommt ihr zusätzlich Zugriff auf Beta Versionen von Apples Betriebssystemen wie iOS und macOS. Darüber hinaus könnt ihr Entwicklungs-Kit für Apple Pay oder Push Notifications nutzen und es werden kleinere Einschränkungen bei der Entwicklung aufgehoben. Für die meisten wird sich ein Apple Developer Account aber erst lohnen, wenn eure App fertig zur Veröffentlichung ist oder kurz davor steht. Der Rest kommt, auch bestens ohne Developer Account aus.

    Fazit

    Zum programmieren von iOS Apps brauch es außer einem Mac und einem Apple Developer Account wenn ihr eure erste App veröffentlichen wollt nichts. Mit Xcode stellt Apple kostenfrei eine sehr mächtige integrierte Entwicklungsumgebung bereit, die mit ein wenig Übung auch für Anfänger schnell beherrschbar ist. Falls ihr also eine Idee für eine App habt, lasst euch nicht aufhalten und startet direkt durch.

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    DAs selfmade-projekt

    Geld verdienen im Internet, wie geht das?

    Scroll to Top